Deutschlandweite Badumbauberatung
Montag - Freitag08 - 20 Uhr
Wochenende09 - 19 Uhr
Logo TUEV

Barrierefrei
baden & duschen


Handwerker für Ihren optimalen Umbau finden

Was soll umgebaut werden?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Meisterqualität von deutschen Handwerksbetrieben

Barrierefrei baden & duschen


Handwerker für Ihren optimalen Umbau finden

Kostenlos und unverbindlich!
Wissen Sie bereits, welche Umbau-Lösung es sein soll?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Ist eine Restschwelle von ca. 10cm für Sie akzeptabel?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Für wen ist der Umbau gedacht?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wie ist die derzeitige Wohnsituation?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Ist der Vermieter / Eigentümer mit dem Umbau einverstanden?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
In welchem Stockwerk soll der Umbau erfolgen?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Liegt ein Pflegegrad vor?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wünschen Sie, dass wir Sie bei möglichen Zuschüssen unterstützen?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Erhalten Sie Ihr persönliches Angebot
Bitte geben Sie Ihre Kontaktdaten an
Anrede
 
 
Bitte vervollständigen Sie Ihre Angaben
100% kostenlos & unverbindlich
 
Vielen Dank für Ihre Anfrage!
Bitte machen Sie für eine bessere Bearbeitung noch folgende Angaben zu Ihrem Angehörigen:
Anrede
Wo soll der Umbau erfolgen?
Vielen Dank für Ihre Anfrage!
Bitte machen Sie für eine bessere Bearbeitung noch folgende Angaben
Vielen Dank für Ihre Anfrage!
Wir werden uns schnellstmöglich telefonisch bei Ihnen melden

Von Angebot
zu Umbau
in nur 5 Schritten

Ein barrierefreier Umbau der Badewanne bedeutet vor allem Unabhängigkeit, Selbstständigkeit und Lebensqualität.

Sie können sich dabei in jedem einzelnen Schritt auf unsere TÜV-geprüfte Beratungsleistung und die Erfahrung aus über 10.000 erfolgreich durchgeführten Umbauten verlassen.

Persönliches Angebot erhalten
100% kostenlos & unverbindlich
Persönliche Angaben

Unser Umbau-Konfigurator führt Sie einfach und schnell durch den Prozess. Auf Basis dieser Angaben können wir Ihnen einfach und schnell eine erste Einschätzung geben.

TÜV-geprüfte Erstberatung

Unsere Bad-Experten beraten Sie zunächst umfassend auf Basis Ihrer persönlichen Situation. Sie erfahren dabei alles über mögliche Alternativen, Vorgehensweise, Kosten und den Folgeprozess. Die gesamte Beratung ist absolut unverbindlich.

Fördermittel-Service

Bei Bedarf besprechen wir gemeinsam mit Ihnen die Möglichkeiten einer (Teil-)Erstattung der Umbaukosten durch die Pflegekasse oder andere Kostenträger. Unser Rundum-Service begleitet Sie bei allen Schritten: Beantragung, eventueller Widerspruch und Bewilligung. Einfach so, völlig kostenlos.

Vor-Ort-Termin und persönliches Angebot

Beim Vor-Ort-Termin schaut sich einer unserer Handwerker Ihr Bad ganz genau an. Er überprüft die räumlichen Gegebenheiten, misst Wanne, Dusche und Bad aus und findet gemeinsam mit Ihnen die passende Umbau-Lösung. Im Nachgang erhalten Sie ein unverbindliches Angebot mit einem fixen Festpreis.

Ihr Umbau - in wenigen Stunden

Zum vereinbarten Termin werden die alten Sanitärobjekte aus und die neue, ideale Dusch- und Badevorrichtung eingebaut. In den meisten Fällen ist das Ganze in einem Tag geschafft - dank unserer patentierten Umbau-Lösung und der Verwendung von hochwertigem Sanitär-Acryl. Fliesenarbeiten sind deshalb nicht nötig.

6 unschlagbare Gründe für pflege.de

Das tägliche Bad ist ein Teil Ihrer Lebensqualität, das soll auch immer so bleiben. Deshalb haben wir es uns zum Auftrag gemacht, Ihre Unabhängkeit im Badezimmer zu erhalten. Unter anderem aus den folgenden Gründen haben in den letzten Jahren mehr als 10.000 zufriedene Kunden auf unseren TÜV-geprüften Service vertraut:

TÜV-geprüft und patentiert
Unsere individuelle Beratung ist TÜV-zertifiziert, unsere Umbaulösung patentiert.
Umbau in einem Tag
Dank unserer patentierten Umbau-Lösung ist der Umbau in der Regel in nur einem Tag abgeschlossen.
Fördermittel-Service
Antrag auf Zuschuss, Widerspruch und mehr. Wir helfen Ihnen gerne bei der gesamten Korrespondenz mit der Pflegekasse und anderen Kostenträgern.
Deutsche Meisterbetriebe
Hochqualifiziert, zuverlässig, erfahren und motiviert. Unsere Handwerker stehen für Ihre Zufriedenheit.
Unverbindlich und kostenfrei
Die Erstberatung, der vor-Ort-Termin und sogar der Fördermittel-Service sind für Sie 100% unverbindlich und kostenfrei.
Service aus einer Hand
Vom Angebot bis zur Umsetzung. pflege.de ist über den gesamten Prozess Ihr vertrauensvoller Ansprechpartner.
Der pflege.de-Service ist TÜV-geprüft
TÜV-Siegel pflege.de: "Sehr gut" - 1,6

Als Beleg für herausragende Serviceleistungen wurde pflege.de 2018 zum wiederholten Mal mit dem TÜV-Siegel ausgezeichnet. Insbesondere unsere Beratungskompetenz wurde dabei mit außergewöhnlichen Noten bewertet.

Freundlichkeit sehr gut (1,27)
Hilfsbereitschaft sehr gut (1,31)
Fachkompetenz sehr gut (1,38)
Gesamtqualität sehr gut (1,38)
 
All inclusive Unser Fördermittel-Service

Jede unserer Umbau-Lösungen ist unter bestimmten Voraussetzungen förderfähig. Das heißt: Sie müssen die Gesamtkosten nicht allein aufbringen. Kunden mit Pflegegrad haben beispielsweise die Möglichkeit, sich bis zu 4.000 € der pflegerelevanten Umbaukosten von der Pflegekasse erstatten zu lassen.

Da wir aus eigener Erfahrung wissen, wie aufwendig dieser Prozess ist, hat pflege.de für seine Badumbaukunden einen speziellen Fördermittel-Service entwickelt. Wir haben jahrelange Erfahrung in der Antragstellung von Zuschüssen und Fördermitteln. Gerne begleiten wir Sie im gesamten Prozess und helfen Ihnen dabei, Ihre Zuschüsse zu erhalten.

Ohne Mehrkosten erhalten Sie die folgenden zusätzlichen Serviceleistungen in vollem Umfang:

bis zu
4.000 €
Zuschuss
Kostenträgerermittlung
Wir zeigen Ihnen auf, bei welchem Kostenträger Sie potentiell zuschussbefähigt sind (Pflegekasse, Sozialkasse, Integrationsamt und andere).
Antrag auf Kostenerstattung
Wir stellen in Ihrem Namen Ihren Antrag und ermitteln mit regelmäßigen Anfragen bei den zuständigen Stellen den aktuellen Stand, um eine möglichst schnelle Bearbeitung zu erreichen.
Widerspruch bei Ablehnung
Lehnt der Kostenträger den Antrag auf Kostenerstattung ab, legen wir in Rücksprache mit Ihnen Widerspruch ein und beantragen eine Neubetrachtung Ihres Falles.

Ihre Zufriedenheit ist unser Auftrag
Mit unserem Fördermittel-Service setzen Sie auf Erfahrung und Routine. Wir helfen Ihnen bei jedem Schritt im Prozess und begleiten Sie auf dem Weg zu Ihrem Zuschuss. Unser größtes Ziel ist es, Ihnen als unserem Kunden das Leben so leicht wie möglich zu machen.

Angebot erhalten
100% kostenlos & unverbindlich
Mögliche Umbau-Lösungen in der Übersicht
Wanne zur Dusche

Bei dieser Umbau-Lösung wird die bestehende Badewanne ausgebaut und durch eine Dusche ersetzt. Beispielhaft funktioniert der Umbau wie folgt:

  • Die alte Badewanne wird komplett ausgebaut und fachmännisch entsorgt
  • Auf dem offenliegenden Fußboden bauen wir einen Sockel auf und setzen die auf Maß zugeschnittene Duschtasse, die Bodenfläche Ihrer neuen Dusche, so tief wie möglich ein. Erfahrungsgemäß erreichen wir eine Einstiegshöhe von nur ca. 10 cm.
  • Abschließend werden die Wandbereiche wasserdicht versiegelt und mit fugenfreien Platten aus Sanitär-Acryl verkleidet.
  • Auf Wunsch vervollständigen wir die neue Dusche mit Duschvorhang oder -kabine, neuen Armaturen, Antirutsch-Boden und weiteren zusätzlichen Komponenten.

Der Umbau von Wanne zur Dusche ist so einfach wie es hier klingt. Er bringt nicht nur Selbstständigkeit zurück in Ihr Badezimmer, sondern sorgt auch für nachhaltige Sicherheit.

Angebot erhalten
100% kostenlos & unverbindlich
Dusche zur Dusche

Die Dusche-zur-Dusche-Lösung von pflege.de funktioniert exakt nach demselben, einfachen Prinzip wie der Umbau von Badewanne zur Dusche. Hierbei entfernen wir Ihre alte, zu hohe Duschtasse rückstandslos und ersetzen sie durch eine neue Duschtasse die so niedrig wie möglich eingesetzt wird.

Der Umbau ist normalerweise in einem Tag abgeschlossen.

Angebot erhalten
100% kostenlos & unverbindlich
Badewannentür

Die Badewannentür ist unsere Lösung für Personen, die noch weitestgehend mobil sind und sowohl baden als auch duschen möchten.

  • Zunächst wird in Ihre bestehende Badewanne eine Ausbuchtung in die Längsseite gefräst und mit größter Sorgfalt verkleidet.
  • Die Höhe der Badewanne ist in dieser Ausbuchtung nun um etwa 20-30 cm reduziert. Das heißt, sie haben einen erheblich leichteren Einstieg.
  • Damit Sie die Badewanne weiterhin auch zum Baden nutzen können, wird in die Ausbuchtung eine 100 prozentig wasserdichte Tür eingesetzt.

Sie können die Tür nun ganz einfach öffnen, erleichtert in die Wanne steigen, die Tür wieder schließen und nun weiterhin sowohl baden als auch duschen. Auch diese Umbau-Lösung ist mit passenden Duschkabinen und vielen weiteren Elementen kombinierbar.

Angebot erhalten
100% kostenlos & unverbindlich
Badewannen-Einstieg

Der Badewannen-Einstieg funktioniert im Prinzip genau wie die Badewannentür. Allerdings wird am Abschluss der Umbauarbeiten keine Tür in die Ausbuchtung gesetzt. Diese Lösung ist günstiger als die Badewannentür, allerdings können Sie nach dem Umbau nicht mehr in Ihrer Wanne baden.

Dennoch sorgt der erleichterte Einstieg dafür, dass Sie Ihre Badewanne nun ohne Anstrengung betreten und dort duschen können. pflege.de empfiehlt, diese Lösung mit einer Duschkabine oder einem Vorhang zu kombinieren.

Angebot erhalten
100% kostenlos & unverbindlich
Sitzbadewanne

Die Sitzbadewanne ist unsere spezielle Umbau-Lösung für alle Personen, auf die Folgendes zutrifft:

  • Selbstständiges Hinlegen oder Aufstehen in einer Badewanne bereitet Probleme
  • Langes Stehen in einer Dusche ist nicht mehr möglich

Wo Dusche oder herkömmliche Badewanne an ihre Grenzen stoßen, wird die Sitzbadewanne dieser Situation gerecht. Wie in der Abbildung gezeigt, ist die Sitzbadewanne eine Badewanne mit deutlich höherer Wannenkante und der Möglichkeit, im Inneren wie auf einem normalen Stuhl zu sitzen.

Die große Tür an der Längsseite macht den Ein- und Ausstieg einfach und ist zu 100 Prozent wasserdicht. Die Sitzbadewanne ermöglicht Ihnen, sich in einer gemütlichen Sitzposition zu waschen.

Angebot erhalten
100% kostenlos & unverbindlich

So bewerten Nutzer unseren Service

Ø 4.7 von 5 bei 276 Bewertungen

Über pflege.de

Als Full-Service-Dienstleister helfen wir Menschen seit vielen Jahren dabei, ihr Bad altersgerecht umzubauen. Unsere Experten sind in jeder Lebenslage für Sie da.

Überzeugen Sie sich selbst!

Reden kann jeder, deshalb lassen wir bei pflege.de uns gerne an unseren Ergebnissen messen. Stellen Sie ganz einfach eine Anfrage und testen Sie unseren Service - kostenlos und völlig unverbindlich bis hin zur Vor-Ort-Beratung!

Angebot erhalten 100% kostenlos & unverbindlich

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Umbauarbeiten im häuslichen Bereich

1. Allgemeines

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen der web care LBJ GmbH, Spitalerstr. 32, 20095 Hamburg, Tel.: +49 (0) 40 226 161 60, Fax: +49 (0) 40 226 161 610, E-Mail: info@pflege.de (nachfolgend „pflege.de“), gelten für alle Verträge zwischen pflege.de und dem Kunden zur Durchführung von Umbauarbeiten im häuslichen Bereich in ihrer zum Zeitpunkt der Beauftragung gültigen Fassung. Abweichende Bestimmungen werden nicht anerkannt, es sei denn, pflege.de stimmt ihnen ausdrücklich schriftlich zu. Für die Beauftragung von pflege.de zur Durchführung der Umbauarbeiten im häuslichen Bereich gelten ebenso die auf dem Portal vorzufindenden Nutzungsbedingungen sowie die Datenschutzerklärung von pflege.de.

2. Ablauf des Beauftragungsprozesses / Vertragsschluss

2.1. pflege.de ermöglicht Kunden den Umbau in ihrem häuslichen Bereich (z. B. des Badezimmers), um es auf ihre persönlichen Bedürfnisse anzupassen. Die ersten Informationen hierüber erhält der Kunde (nachfolgend „Auftraggeber“) regelmäßig über das Portal von pflege.de. Über weitere Einzelheiten der möglichen Umbaumaßnahmen, insbesondere hinsichtlich individueller Vorstellungen des Auftraggebers, berät pflege.de telefonisch, per E-Mail, unter Einsatz sonstiger Telekommunikationsmittel, persönlich oder in Kombination der genannten Möglichkeiten.

2.2. Die einzelnen Umbaumaßnahmen sowie die einzubauenden Produkte werden im Vorfeld mit dem Auftraggeber abgestimmt. Hierfür wird u.a. mit dem Auftraggeber ein Termin vor Ort vereinbart, um die örtlichen Begebenheiten für die Umbauarbeiten zu sichten und auszumessen (nachfolgend „Aufmaßtermin“). pflege.de behält sich vor, die Planung, Koordinierung und Durchführung des Aufmaßtermins sowie der Umbaumaßnahmen durch Partner vor Ort zu erbringen. Zu diesem Zweck kann pflege.de die Kontaktdaten des Auftraggebers sowie für die Leistungserbringung notwendige Informationen an Dritte weiterleiten (siehe auch unsere „Datenschutzerklärung“).

2.3. Nach Auswertung der erhaltenen Informationen erstellt pflege.de einen Kostenvoranschlag, welcher Grundlage des Vertragsangebots seitens pflege.de darstellt. Dieser Kostenvoranschlag ist weiterhin Bestandteil des Vertragsangebots für die geplante Umbaumaßnahme, welches pflege.de dem Auftraggeber unterbreitet.

2.3.1. Der Auftraggeber hat die Möglichkeit, dieses Angebot - unabhängig von der Beantragung und Gewährung eines Zuschusses der Pflegekasse oder eines anderen Kostenträgers des Auftraggebers wie z.B. der Sozialkasse, der Kriegsopferfürsorge, des Integrationsamts oder anderer Stellen, die Zuschüsse für entsprechende Umbaumaßnahmen gewähren (nachfolgend zusammenfassend „Kostenträger“) - anzunehmen. Einer zügigen Umsetzung des Bauvorhabens steht dann nichts mehr im Wege. Die Beantragung eines Kostenträgerzuschusses über pflege.de ist in diesem Falle ebenso möglich, hat aber auf den Vertragsschluss keinen Einfluss.

2.3.2. Der Auftraggeber hat aber auch die Möglichkeit, ein Rücktrittsrecht für den Fall zu vereinbaren, dass der Kostenträger keinen Zuschuss zu der geplanten Umbaumaßnahme bewilligt. pflege.de wird sich in diesem Fall zunächst mit dem Kostenträger des Auftraggebers in Verbindung setzen und in Vertretung des Auftraggebers einen Kostenträgerzuschuss beantragen. Im Falle einer Ablehnung des Zuschusses ist pflege.de ermächtigt, nach eigenem Ermessen für den Auftraggeber Widerspruch einzulegen. Bewilligt der Kostenträger den beantragten Zuschuss, erlischt zeitgleich das vertragliche Rücktrittsrecht des Auftraggebers. Lehnt der Kostenträger den Zuschuss ganz ab und bleibt hiergegen auch ein Widerspruch erfolglos, wird pflege.de den Auftraggeber hierüber informieren. Der Auftraggeber kann dann sein vertragliches Rücktrittsrecht geltend machen. Nach Auftragserteilung durch den Kunden, insbesondere wenn die Vorbereitungen für die Umbauarbeiten bereits begonnen oder Waren für die Umbauarbeiten bestellt wurden, finden die gesetzlichen Rückabwicklungsregelungen gemäß § 346 BGB Anwendung. Macht der Auftraggeber von seinem vertraglichen Rücktrittsrecht nicht innerhalb von 14 Tagen ab Erhalt der Mitteilung, dass der Kostenträger den beantragten Zuschuss ganz abgelehnt hat, geltend, bleibt der Vertrag bestehen. In diesem Fall sind alle Umbaukosten vom Auftraggeber selbst zu übernehmen.

2.3.3. Wird der Zuschuss gänzlich abgelehnt oder aber im Nachgang zu den Umbauarbeiten trotz einer erfolgten Bewilligung nicht geleistet, behält sich pflege.de das Recht vor, die Leistung von dem zuständigen Kostenträger einzuklagen.

2.3.4. Das Rücktrittsrecht besteht nicht, wenn der Kostenträger trotz erfolgter Bewilligung nicht oder nicht vollständig leistet. pflege.de kann dann Klage gegen den Kostenträger auf Leistung erheben oder die gesamten Kosten für den Umbau von dem Auftraggeber einfordern. In diesem Fall hat der Auftraggeber die in Rechnung gestellten Umbaukosten innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungserhalt zu begleichen.

2.4. pflege.de behält sich vertraglich vor, (a) die Durchführung des Vertrages nur in Verbindung mit einer zusätzlichen Kostenübernahmeverpflichtung durch einen Dritten (z.B. einen Angehörigen des Auftraggebers) zu beginnen, welcher für den Fall der Zahlungsunfähigkeit des Auftraggebers einzustehen hat, oder (b) die Durchführung des Vertrages von einer Vorauszahlung abhängig zu machen, die zwischen 50% und 100% der Umbaukosten betragen kann. Im Falle von (a) ist es erforderlich, dass der Angehörige eine von pflege.de bereit gestellte Zahlungsverpflichtungserklärung unterzeichnet und pflege.de zusendet.
Von den vorgenannten Rechten wird pflege.de nur in Ausnahmefällen Gebrauch machen, wenn aus Sicht von pflege.de begründete Anhaltspunkte dafür bestehen, dass der Auftraggeber die von ihm eingegangen Zahlungsverpflichtungen nicht wird erfüllen können.

3. Kostenbeteiligung Dritter (u.a. Kostenträger-Service)

3.1. pflege.de bietet dem Auftraggeber als Service an, bei den Kostenträgern einen Zuschuss zu der beabsichtigten Umbaumaßnahme zu beantragen und die Korrespondenz hierfür zu führen (nachfolgend „Kostenträger-Service“). Entscheidet sich der Auftraggeber für diesen Service, wird sich pflege.de mit den in Frage kommenden Kostenträgern des Auftraggebers in Verbindung setzen und den Antrag auf einen Zuschuss stellen. pflege.de entscheidet hierbei nach eigenem Ermessen, bei welchen und bei wie vielen Kostenträgern der Antrag auf einen Zuschuss gestellt wird. Hierfür ist seitens des Auftraggebers zugunsten von pflege.de eine Vollmacht sowie eine Abtretung hinsichtlich seines Anspruchs auf Zuschuss zu erteilen (nachfolgend „Vollmacht-/Abtretungserklärung“).

3.2. Ferner bietet pflege.de dem Auftraggeber als Service an, sich im Falle von Ziffer 2.4 (a) unmittelbar an den Dritten zu wenden, um eine Kostenübernahmeerklärung zu erhalten.

4. Behördliche Genehmigungen

Sofern für den Umbau behördliche Genehmigungen erforderlich sind, hat sich der Auftraggeber seinerseits darum zu bemühen. Das Antrags- und Genehmigungsverfahren ist nicht Gegenstand dieses Vertrages. pflege.de wird dem Auftraggeber die vorhandenen Unterlagen bzw. Informationen betreffend den Umbau zur Verfügung stellen. Soweit der Auftraggeber darüber hinausgehende Unterlagen bzw. Informationen speziell für das Genehmigungsverfahren benötigt, können diese bei pflege.de angefragt werden. pflege.de ist berechtigt, dem Auftraggeber den hierfür anfallenden Aufwand bzw. externe Kosten in Rechnung zu stellen.

5. Ausgehändigte Dokumente

Angebote, Pläne sowie alle Dokumente, die der Auftraggeber von pflege.de oder Dritten im Rahmen der durchzuführenden Umbaumaßnahmen erhält, dürfen ohne Zustimmung von pflege.de weder vervielfältigt, geändert oder dritten Personen zugänglich gemacht werden. Kommt der Vertrag nicht zu Stande, sind die mit dem Auftrag in Zusammenhang stehenden und seitens pflege.de erstellten Dokumente (z.B. Pläne) auf Anforderung von pflege.de herauszugeben. Bereits erstellte Vervielfältigungen sind in diesem Fall umgehend zu vernichten.

6. Eigentumsvorbehalt

Soweit kein Eigentumsverlust gemäß der §§ 946 ff. BGB vorliegt, behält sich pflege.de das Eigentum an den einzubauenden Produkten solange vor, bis die gesamten Umbaukosten beglichen worden sind.

7. Mitwirkungspflicht des Auftraggebers

7.1. Der Auftraggeber ist zur Mitwirkung verpflichtet. Insbesondere hat er pflege.de oder den von pflege.de beauftragten Partnern nach Absprache Zutritt zu seinen Räumlichkeiten zu ermöglichen, in welchen die Umbaumaßnahmen erfolgen sollen.

7.2. Soweit dem Auftraggeber Grundriss- oder sonstige Baupläne der betreffenden Immobilie vorliegen, in der der Umbau erfolgen soll, sind diese pflege.de zugänglich zu machen. Sollten die geplanten Umbaumaßnahmen den Einblick in diese Unterlagen erfordern und diese nicht vorliegen, ist der Auftragnehmer verpflichtet, anderweitig verfügbare Dokumentationen anzufordern.

7.3. Sollte der Auftraggeber die erforderlichen Mitwirkungspflichten nicht erfüllen, steht pflege.de ein Kündigungsrecht gemäß den Voraussetzungen von § 643 BGB zu.

7.4. Sollte der Auftraggeber gesundheitlich nicht in der Lage sein, seinen Mitwirkungspflichten nachzukommen, benennt er eine Vertrauensperson, die berechtigt ist, ihn im Rahmen dieses Vertrages zu vertreten.

8. Abnahme

8.1. Der Auftraggeber ist verpflichtet, den Umbau als vereinbarte Werkleistung nach Fertigstellung und abschließender Begutachtung abzunehmen. Hierüber wird ein schriftliches Abnahmeprotokoll erstellt, welches vom Auftraggeber und pflege.de bzw. seinem Partner zu unterzeichnen ist.

8.2. Die Abnahme kann nur aufgrund begründeter wesentlicher Mängel verweigert werden. In diesem Fall hat der Auftraggeber auf Aufforderung pflege.de seine Beanstandungen schriftlich mitzuteilen.

9. Rechnungstellung und Zahlungsbedingungen

9.1. Nach Abschluss der Umbaumaßnahmen und protokollierter Abnahme wird dem Auftraggeber eine Rechnung gestellt, welche innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungserhalt zu bezahlen ist.
Sofern der Kostenträger-Service seitens des Auftraggebers beauftragt wurde und seitens des Kostenträgers die beantragte Zahlung geleistet wurde, wird diese im Rahmen der Rechnung zugunsten des Auftraggebers berücksichtigt. Der Auftraggeber bekommt dann nur noch den nach der Kostenerstattung verbleibenden Restbetrag in Rechnung gestellt.

9.2. Sollte pflege.de von dem Kostenträger mitgeteilt bekommen, dass der bewilligte Zuschuss trotz der erfolgten Abtretung ausschließlich unmittelbar an den Auftraggeber ausgezahlt wird, stellt pflege.de dem Auftraggeber den Gesamtbetrag der Umbaukosten in Rechnung.

9.3. Beantragt der Auftraggeber nach Vertragsschluss den Kostenträger-Service und wird der Zuschuss auch geleistet, geht aber erst nach Rechnungsausgang über den gesamten Betrag der Umbaukosten bei pflege.de ein, so wird dem Auftraggeber die Zuschusssumme angerechnet und hierüber eine Gutschrift erteilt.

9.4. Liegen die Voraussetzungen von Ziffer 2.4. (a) vor, sind Abs. 1 bis 3 im Verhältnis zu dem Dritten, mit welchem die Kostenübernahmeverpflichtung getroffen wurde, entsprechend anzuwenden.

10. Gewährleistungsrechte

10.1. Soweit pflege.de in seinen Produktunterlagen, auf seinem Portal oder in seiner Werbung Aussagen zu einer besonderen Leistung, Beschaffenheit sowie Haltbarkeit des Badumbaus macht, werden diese Aussagen nicht zu einer vereinbarten Beschaffenheit des Vertrages.

10.2. pflege.de trifft eine Mängelhaftung nur dann, wenn pflege.de die Mangelhaftigkeit des Werkes zugerechnet werden kann. Ist die Entstehung von Mängeln vor Abnahme dem Auftraggeber zuzurechnen, findet § 645 BGB Anwendung. Dies gilt insbesondere dann, wenn pflege.de seine erforderlichen Prüfungs- und Mitteilungspflichten erfüllt und der Auftraggeber die Hinweise oder verbindlichen Vorgaben seitens pflege.de missachtet hat. § 254 BGB bleibt unberührt.

10.3. pflege.de trifft keine Mängelbeseitigungspflicht, wenn die Mängel nach Abnahme durch schuldhaftes Verhalten des Auftraggebers oder durch eine ihm zurechenbare Personen herbeigeführt worden sind. pflege.de trifft ebenso keine Mängelbeseitigungspflicht, wenn die Mängel durch normalen Verschleiß, aufgrund üblicher Abnutzung oder infolge unvermeidbarer chemischer oder elektrischer Einflüsse entstanden sind.

10.4. Kommt pflege.de oder seine Partner einer Aufforderung des Auftraggebers zur Mängelbeseitigung nach und wird zum vereinbarten Zeitpunkt kein Zugang zum mangelhaften Objekt durch den Auftraggeber gewährt, so hat der Auftraggeber die hiermit angefallenen Aufwendungen zu erstatten. Dasselbe gilt, falls pflege.de oder seine Vertragspartner vor Ort feststellen, dass objektiv kein Mangel vorliegt.

10.5. Die Mängelansprüche des Auftraggebers verjähren in einem Jahr ab Abnahme der Werkleistung durch den Auftraggeber. Dies gilt nicht, soweit das Gesetz eine längere Verjährungsfrist zwingend vorsieht, wie zum Beispiel gemäß § 634a I Nr. 2 BGB oder etwa bei arglistigem Verschweigen eines Mangels.

11. Haftung

11.1. pflege.de haftet auf Schadenersatz – gleich aus welchem Rechtsgrund – nur bei Vorsatz, grober Fahrlässigkeit und leicht fahrlässiger Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist. Bei leicht fahrlässiger Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung von pflege.de begrenzt auf den Ersatz des vertragstypischen, vorhersehbaren Schadens – maximal jedoch in Höhe des Gesamtvertragswertes. Insbesondere mittelbare Schäden werden nicht ersetzt.

11.2. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht für schuldhaft verursachte Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie für die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.

12. Widerrufsrecht

Widerrufsbelehrung:

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tage ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (web care LBJ GmbH, Spitalerstr. 32, 20095 Hamburg Tel.: +49 (0) 40 226 161 60, Fax: +49 (0) 40 226 161 610, E-Mail: info@pflege.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. einer mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs:

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standartlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tage ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir holen die Ware ab.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen ist.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Muster-Widerrufsformular

Hiermit widerrufe ich den von mir abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistung …

Bestellt am …

Name des Verbrauchers …

Anschrift des Verbrauchers …

Unterschrift des Verbrauchers …

Datum …

13. Schlussvereinbarungen

13.1. Nebenabreden, Änderungen und Ergänzungen dieser Geschäftsbedingungen bedürfen der Textform. Das gilt auch für einen Verzicht auf dieses Formerfordernis.

13.2. Der Vertrag unterliegt deutschem Recht.

Deutschlandweite Badumbauberatung
Montag - Freitag 08 - 20 Uhr
Wochenende 09 - 19 Uhr
TÜV-geprüfter-Service TÜV-Siegel pflege.de: "Sehr gut" - 1,6

In Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsverbund Nord und dem "Verband für häusliche Betreuung und Pflege e.V."

GesundheitsVerbund Nord. Gemeinsam sind wir stärker vhbp: Verband für häusliche Betreuung und Pflege e.V.
×
Zum digitalen Zertifikat und den Umfrageergebnissen